Medizin

Medizin

Wenn Kälte hilft

Seit Jahrhunderten setzt der Mensch zur Behandlung von Symptomen gezielt Kälte ein – ob bei Schmerzen, Entzündungen oder Verletzungen. Dies war für uns der Anlass, seit mittlerweile über 25 Jahren professionelle Geräte zu Kaltluftanwendungen für den internationalen Markt zu entwickeln.
Für Temperaturen bis zu -110 °C müssen Sie daher nicht bis zum Jupiter fliegen. Die Kältekammern und Kaltluftgeräte von MECOTEC bringen die Tiefkälte zu Ihnen. Unsere zertifizierten High-End-Produkte unterstützen Sie in Ihrer Arbeit in Krankenhäusern und Praxen.

Welches MECOTEC Produkt passt zu mir?

weiterführende Literatur zur Kältetherapie

Vielfältige Anwendung in der Medizin

Die Einsatzbereiche von Kälteanwendungen in der Medizin sind vielfältig. Ärzte und Kliniken nutzen Ganzkörper-Kälteanwendungen und lokale Kaltluft-Therapie in der Orthopädie, Neurologie und Dermatologie und unterstützen damit die Behandlung von Rheuma, neurologischen Störungen oder Neurodermitis. Selbst bei Schlafstörungen und psychosomatischen Symptomen ergänzen einige Mediziner ihre Therapie mit dem Einsatz von Kälte und nutzen die natürlichen physiologischen Reaktionen des menschlichen Körpers.

Teil der physiotherapeutischen Praxis

Schmerzen in Muskeln und Gelenken können vielfältige Ursachen haben. Ob Entzündung, Fehlbelastung oder Überlastung – die Behandlung mit Kälte verschafft hierbei Linderung. Denn Kaltluft hemmt Entzündungsherde, entspannt Muskelpartien am ganzen Körper und trägt zur verbesserten Beweglichkeit von Gelenken bei. So werden die lokale Kaltluft-Therapie und die Ganzkörper-Kältetherapie zum sinnvollen Baustein einer gezielten Physiotherapie.